Über 2.000 Bewerber beim Jobevent
20.11.2017

Über 2.000 Bewerber beim Jobevent

Am vergangen Freitag fand das Jobevent „hierbleiben.“ statt: Über 70 regionale Arbeitgeber präsentierten sich vor rund 2.000 Bewerbern und Interessierten. Pünktlich um 10 Uhr öffnete das Tagungszentrum FESTUNG MARK die Türen. Akademiker, Fach- und Führungskräfte sowie Berufs- und Quereinsteiger machten sich auf die Suche nach spannenden Job- und Karrierechancen in Sachsen-Anhalt. Großen Zulauf hatte auch die Fläche der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer, die sich eine Partnerfläche teilten. "Unglaublich, was wir für einen großen Zulauf hatten. Bereits am Vormittag konnten wir viele Gespräche mit interessierten Bewerberinnen und Bewerbern führen. Auch Themen wie Unternehmensnachfolge und Selbstständigkeit fanden großen Anklang bei den Gästen.", freut sich Susanne Dörrwand von der IHK-Magdeburg. 

Auch Felix Malter vom WElCOME-CENTER Sachsen-Anhalt war mit Henriette Freikamp von Fachkraft im Fokus, eine Landesinitiative, die Fachkräfte und Unternehmen in Sachsen-Anhalt zu Karrierreentwicklung, Weiterbildung und Personalentwicklung berät, waren erfolgreich. "Rund 140 Gespräche konnten wir führen, am Ende haben nicht einmal unsere Teilnehmerlisten gereicht. Wir werden auch im kommenden Jahr wieder beim Jobevent dabei sein.", freut sich Malter. „Das Feedback ist wirklich sehr positiv. Die teilnehmenden Personaler honorierten die Qualität der Bewerber und die Atmosphäre unseres Veranstaltung. Über 750 Stellen wurden angeboten und im Durchschnitt hat jedes Unternehmen rund 80 Gespräche mit potenziellen Kandidaten führen können. Auch das Programm zum Thema "Persönliche Stärken und Potenziale" sowie die Job-Speeddatings stießen auf großes Interesse bei unseren Besuchern. Wir sind eben keine Messe im klassischen Sinne sondern verstehen „hierbleiben.“ als Netzwerkevent. Darüber hinaus sind wir sachsen-anhaltweit ausgeprägt und das macht „hierbleiben." besonders“, freut sich Janine Koska, Co-Initiatorin.

„Unsere Kennzahlen sind nach oben gegangen, was für eine vielversprechenden Zukunft steht. Wir sind sehr zufrieden, dass wir nicht nur bei den Ausstellern einen deutlichen Sprung machen konnten, sondern auch bei unseren Besuchern“, resümiert Martin Hummelt, Co-Initiator und Veranstalter. Es gibt also viele Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt in Sachsen-Anhalt suchen und die gilt es zu erreichen. Die Jobdatenbank soll als die Plattform für Jobsuchende und Jobbietende in Sachsen-Anhalt verstanden werden. Ab sofort findet man die attraktiven Vakanzen ganzjährig hier auf dem Jobportal. Ein regelmäßiger Blick in die Datenbank lohnt allemal. Ansonsten haben die Bewerber wieder am 16. November 2018 in der FESTUNG MARK die Chance persönlich mit den Personalentscheidern in das persönliche Gespräch zu kommen.